Jusos kritisieren Streichung des RegionalExpress RE 73 Karlsruhe-Heidelberg

Die Deutsche Bahn hat angekündigt, den RegionalExpress Karlsruhe-Heidelberg zu streichen. Die Jusos Karlsruhe-Land beschreiben dies als ein völlig falsches Signal an alle Pendler*innen und Fahrgäste. „Mit dieser Maßnahme entfällt die schnelle Regionalverbindung zwischen Heidelberg und Karlsruhe. Einige Bahnfahrer*innen müssen jetzt die doppelte Reisezeit einplanen“, so Juso-Kreissprecherin Wurda Arshad. So bedeute es konkret, dass beispielsweise die schnelle Verbindung Bad Schönborn-Kronau nach Heidelberg oder Karlsruhe entfällt. 

Die Jusos befürchten, dass dadurch viele Bahn-Fahrgäste wieder auf das Auto umsteigen werden. „Die Streichung widerspricht sich mit der Vorstellung, mehr Menschen für Bus und Bahn zu begeistern. Wir brauchen günstige Bahntickets und gleichzeitig attraktive Bahnverbindungen. Bahnstreichungen sind so 90er und einfach rückwärtsgewandt“, so Juso-Kreissprecher Mika Demant. 

Angekündigt wurde die Streichung vom 13.11. bis Ende des Jahres. Die Jusos fordern, dass der RegionalExpress im kommenden Jahr wieder wie gewohnt eingesetzt wird. Hierzu müsse auch mehr Personal eingeplant und neu eingestellt werden. Günstige Ticketpreise, verlässliche Bahnverbindungen und Personal dürfen niemals gegenseitig ausgespielt werden. Zur Finanzierung müssen endlich mit einer gerechten Besteuerung Superreiche ihren Beitrag zum ÖPNV leisten.

  • Jusos kritisieren Streichung des RegionalExpress RE 73 Karlsruhe-Heidelberg

    Jusos kritisieren Streichung des RegionalExpress RE 73 Karlsruhe-Heidelberg

    Die Deutsche Bahn hat angekündigt, den RegionalExpress Karlsruhe-Heidelberg zu streichen. Die Jusos Karlsruhe-Land beschreiben dies als ein völlig falsches Signal an alle Pendler*innen und Fahrgäste. „Mit dieser Maßnahme entfällt die schnelle Regionalverbindung zwischen Heidelberg und Karlsruhe. Einige Bahnfahrer*innen müssen jetzt die doppelte Reisezeit einplanen“, so Juso-Kreissprecherin Wurda Arshad. So bedeute es konkret, dass beispielsweise die…

  • Zukunft schaffen: Mit unseren Impulsen auf der Juso-Landesdelegiertenkonferenz in Freiburg

    Zukunft schaffen: Mit unseren Impulsen auf der Juso-Landesdelegiertenkonferenz in Freiburg

    Unter dem Motto „Zukunft schaffen“ fand am 23. und 24. September in Freiburg die Landesdelegiertenkonferenz der Jusos Baden-Württemberg statt. Auch dieses Jahr war wieder unser Juso Kreisverband Karlsruhe-Land mit einer starken 6-köpfigen Delegation vertreten – bestanden aus drei Frauen (Nadia Roloff, Alessia Imperiale, Wurda Arshad) und drei Männern (Lasse Lindermeir, Mika Schwab, Mika Demant). Zusammen mit…

  • Jahreshauptversammlung der Jusos Karlsruhe-Land: Klarer sozialer Kurs und neues Vorstandsteam

    Jahreshauptversammlung der Jusos Karlsruhe-Land: Klarer sozialer Kurs und neues Vorstandsteam

    Mit großer Beteiligung fand die Jahreshauptversammlung der Jusos im Landkreis Karlsruhe in der Mehrzweckhalle Kronau statt. Über 60 engagierte Teilnehmende versammelten sich, um die Weichen für das kommende Arbeitsjahr zu stellen. Die Sprecherin der Jusos Karlsruhe-Land, Wurda Arshad, zog stolz Bilanz über das vergangene Jahr: „Unser Juso-Kreisverband konnte im letzten Jahr beachtliche Erfolge verzeichnen. Mit…

  • Jusos für den Erhalt des Waldbronner Eistreffs

    Jusos für den Erhalt des Waldbronner Eistreffs

    Dem Eistreff könnte aufgrund der Sparmaßnahmen die Schließung drohen. Die Jusos Karlsruhe-Land warnen vor dem Aus der letzten Eislaufhalle im Landkreis und setzen sich für Fördermittel des Landkreises ein. Die Jusos halten drastischen Sparpläne auf Kosten von Kultureinrichtungen grundsätzlich für ein völlig falsches Signal. Der Eistreff stehe im Sommer z.B. mit Flohmärkten und Partys und…