Nach dem Aufdecken einer rechtsextremen Terrorzelle: Jusos KA-Land fordern Konsequenzen im Landkreis

Nach dem Aufdecken einer rechtsextremen Terrorzelle fordern die Jusos Karlsruhe-Land Konsequenzen im Landkreis. „Dass eine Gruppe den Umsturz von Rechts plant, ist das Ergebnis einer schleichenden Radikalisiering“, so Juso-Sprecher Mika Demant. „Spätestens mit den Corona-Protesten hat sich im Kreis Karlsruhe gezeigt, wie sehr Querdenker und Corona-Leugner Demokratie und Rechtsstaat verachten“, so Demant weiter. Zuletzt waren etwa bei auf Corona-Demos in Bruchsal Plakate zu sehen, auf denen die Souveränität der Bundesrepublik angezweifelt wurde. Bei der Razzia am Mittwoch wurde nun ein Tatverdächtiger in Pfinztal festgenommen.

„Viel zu lange blieben Rechtsradikale in unseren Kommunen unbehelligt und wurden als Spinner höchstenfalls belächelt“, so Wurda Arshad, Sprecherin der Jusos. „Es braucht jetzt eine neue Null-Toleranz-Politik gegenüber Verfassungsfeinden. Als Jusos zeigen wir auf den Straßen im Landkreis regelmäßig Flagge gegen Rechtsradikale und stehen dabei aber oft alleine da. Leider beschäftigt sich die Union im Anbetracht der Bedrohungslage durch Rechtsterroristen weiterhin bevorzugt mit den Klimaprotesten.“

Für den Landkreis fordern die Jusos ein Demokratie-Förderkonzept: „Stabile zivilgesellschaftliche Strukturen sind das beste vorbeugende Mittel gegen die Zersetzung unseres demokratischen Zusammenlebens durch Rechts. Mit jedem Jugendtreff und jedem Vereinsheim, das im Landkreis schließt, verlieren wir einen Ort, an dem Demokratie gelebt und erlebt wird. Begreifen wir Vereine und Treffpunkte für junge Menschen endlich als kritische Infrastruktur unserer Demokratie und beenden die Politik des Kaputtsparens“, so Arshad.

  • No To Qatar Cup

    No To Qatar Cup

    Bald findet eine Fußballweltmeisterschaft in einem Land statt, welche Menschenrechte missachtet und Stadien auf Kosten tausender Leben baut. Zudem gibt es schlimmste Diskriminierung gegenüber Frauen und der Queeren-Community. Dabei gibt es im Fußball eine zentrale Regel: Fußball ist für alle, unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Sexualität oder Religion. Fußball schließt niemanden aus und das soll auch so […]

  • Jugendideenwerkstatt mit Christian Eheim am 04.11.

    Jugendideenwerkstatt mit Christian Eheim am 04.11.

    Die Beteiligung junger Menschen ist keine Einbahnstraße. Beteiligung geht alle etwas an, völlig unabhängig vom Alter. Alle sind gefragt und mischen mit. Werden die Bedürfnisse und Wünsche von Jugendlichen genug von der Politik beachtet? Welche Maßnahmen sind besonders wichtig, um Jugendliche politisch stärker beteiligen zu können? Wie können wir Jugendparlamente stärken? Welche Hürden siehst du?…

  • Nach Hetze gegen sexuelle Minderheiten: Jusos KA-Land fordern öffentliche Entschuldigung von Olav Gutting

    Nach Hetze gegen sexuelle Minderheiten: Jusos KA-Land fordern öffentliche Entschuldigung von Olav Gutting

    Die Jusos Karlsruhe-Land kritisieren Olav Gutting und fordern eine öffentliche Entschuldigung des CDU-Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen. Anlass ist ein Instagram-Beitrag Guttings, in dem dieser transsexuelle Menschen verunglimpft und als psychisch krank beschreibt.

  • KA-LAND-TAGS-FAHRT 

    KA-LAND-TAGS-FAHRT 

    Hast du dich schon einmal gefragt, wo die Landespolitik gemacht wird? Klar, natürlich im Landtag! Aber wie sieht dieser außerhalb des Plenarsaals aus? Wo werden die Gespräche geführt, wo essen die Abgeordneten und gibt es sogar einen geheimen Keller?  Diese Fragen wollen wir beantworten, mit dir und Jonas Weber, unserem Betreuungsabgeordneten mit einem Besuch im…